VeilchenPower.de

3. Liga 2015/16

Spielbericht

19. Spieltag - Samstag, 05.12.2015 - 14:05

Preußen Münster - FC Erzgebirge Aue 0:1 (0:0)

Preußen Münster: Niklas Lomb - Stéphane Tritz, Marco Pischorn, Marc Heitmeier, Felix Müller - Charles-Elie Laprevotte, Amaury Bischoff, Benjamin Schwarz - Philipp Hoffmann, Marcel Reichwein, Mehmet Kara; Trainer: Ralf Loose

Eingewechselt: 75. Rogier Krohne für Marcel Reichwein, 75. Cihan Özkara für Felix Müller, 75. Björn Kopplin für Stéphane Tritz

Kader: Marco Aulbach, Chris Philipps, Kevin Schöneberg, Danilo Wiebe

FC Erzgebirge Aue: Martin Männel - Calogero Rizzuto, Adam Susac, Steve Breitkreuz, Sebastian Hertner - Philipp Riese, Christian Tiffert, Simon Skarlatidis, Mario Kvesic, Nicky Adler - Max Wegner; Trainer: Pavel Dotchev

Eingewechselt: 59. Julian Riedel für Calogero Rizzuto, 76. Louis Samson für Simon Skarlatidis, 85. Simon Handle für Mario Kvesic

Kader: Mario Seidel, Mike Könnecke, Hakki Yildiz, Tom Nattermann

Tore: 0:1 Philipp Riese (Rechtsschuß, 66. / Mario Kvesic)

Schiedsrichter: Franz Bokop (Vechta)
Assistenten: Lars Thiemann (Diepholz), Lukas Benen (Nordhorn)

Zuschauer: 6490 im Preußenstadion

Gelbe Karte: - / Christian Tiffert (3.), Louis Samson (7.), Julian Riedel

 
1 Männel
21 Susac   24 Breitkreuz
      20 Rizzuto   3 Hertner      
     
17 Riese 33 Tiffert
10 Skarlatidis   16 Kvesic            8 Adler
     
9 Wegner
     
     
 

Vorbericht - Rückrundenspiel - Fotos vom Spiel

Spielbericht: Preuen unterliegen dem Ex-Trainer - Dank Riese: Dotchevs gelungene Rckkehr
Fr Pavel Dotchev war es eine gelungene Rckkehr: Der Trainer des FC Erzgebirge Aue gewann mit den Veilchen durch ein Riese-Tor mit 1:0 bei seinem Ex-Klub Preuen Mnster. Die Sachsen kletterten durch den achten Saisonsieg auf Rang drei der Tabelle und verdrngten die in der Offensive wenig entschlossenen Hausherren auf den vierten Platz. Mnsters Coach Ralf Loose vernderte seine Elf im Vergleich zum 0:0 in Dresden auf zwei Positionen: Kapitn Bischoff nach Gelbsperre und Tritz rckten fr Kopplin und Wiebe rein. Aues Trainer Pavel Dotchev, der 2013 in Mnster entlassen worden war, setzte auf die gleiche Startelf, die gegen 2:0 gegen Fortuna Kln gewonnen hatte.
Mnster begann feldberlegen, hatte jedoch keine klaren Chancen zu verzeichnen. Aues Keeper Mnnel war jederzeit Herr der Lage in seinem Strafraum. Die beste Gelegenheit bot sich so den Gsten, fr die Skarlatidis nach einem Schnellangriff jedoch aus 16 Metern mit links deutlich drberzielte (22.). Bis auf einige Ecken sprang fr die Preuen bis zum Pausenpfiff nichts heraus.
Unverndert ging es in den zweiten Abschnitt. Nach etwa einer Stunde Spielzeit ergaben sich fr Aue die ersten guten Einschussmglichkeiten. SCP-Schlussmann Lomb musste zunchst gegen Wegners Scharfschuss sein ganzes Knnen zeigen (61.), vier Minuten spter sah er bei einer Hertner-Freistoflanke nicht souvern aus - doch Adler kam nicht richtig an den Ball, der knapp vorbeitrudelte. Im dritten Anlauf dann jedoch das Auer 1:0: Kvesic drang rechts bis zur Grundlinie vor und fand mit seinem Rckpass Riese, der direkt und platziert ins untere linke Eck verwandelte (66.). Nun waren die Preuen gefordert, doch zunchst lie Adler freistehend im Strafraum die Riesenchance zum 2:0 liegen (69.). Ralf Loose versuchte es mit einem Dreifachwechsel (75.), die beste Gelegenheit hatte dann einer der Joker: Doch zkara hielt beim Volleyschussversuch nach einer Hereingabe von rechts weit drber (84.). Bei einem abgeflschten Bischoff-Freisto in der Endphase wurde es noch einmal gefhrlich fr Mnnel, der aber auch beim folgenden Schwarz-Kopfball nicht eingreifen musste. Am Ende lief den Preuen die Zeit davon, mit 0:1 mussten sie Aue in der Tabelle vorbeiziehen lassen und die zweite Heimniederlage quittieren. Mnster reist nun am Samstag (14 Uhr) zu einem weiteren Spitzenspiel nach Groaspach, zur gleichen Zeit tritt Aue ebenfalls im Verfolgerduell in Osnabrck an. (kicker)
weitere Spielberichte
FCE Homepage
SC Homepage
Block-A
MDR