VeilchenPower.de

3. Liga 2023/24

Spielbericht

16. Spieltag - Samstag, 25.11.2023 - 14:00

FC Erzgebirge Aue - Borussia Dortmund II 2:0 (2:0)

FC Erzgebirge Aue: Martin Männel - Tim Danhof, Anthony Barylla, Niko Vukancic, Linus Rosenlöcher - Marco Schikora, Mirnes Pepic, Omar Sijaric, Borys Tashchy, Marvin Stefaniak - Marcel Bär; Trainer: Pavel Dotchev

Eingewechselt: 62. Steffen Meuer für Omar Sijaric, 70. Erik Majetschak für Borys Tashchy, 90+3. Kilian Jakob für Marvin Stefaniak, 90+3. Joshua Schwirten für Marcel Bär

Kader: Tim Kips, Korbinian Burger, Ramzi Ferjani, Maximilian Thiel, Sean Seitz

Borussia Dortmund II: Tiago Estevao - Ted Tattermusch, Antonios Papadopoulos, Hendry Blank, Guille Bueno - Abdoulaye Kamara, Franz Pfanne, Ole Pohlmann, Julian Hettwer, Rodney Elongo-Yombo - Michael Eberwein; Trainer: Jan Zimmermann

Eingewechselt: 60. Franz Roggow für Abdoulaye Kamara, 60. Patrick Göbel für Antonios Papadopoulos, 75. Jermain Nischalke für Ted Tattermusch, 75. Ayman Azhil für Guille Bueno, 82. Lion Semic für Julian Hettwer

Kader: Silas Orstrzinski, Mario Suver, Dennis Lütke-Frie, Falko Michel

Tore: 1:0 Marcel Bär (Rechtsschuß, 14. / Linus Rosenlöcher); 2:0 Marcel Bär (Linksschuß, 45+1. / Omar Sijaric)

Schiedsrichter: Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang)
Assistenten: Vincent Schöller (Calw), Tim Waldinger (Marburg)
Vierter Offizieller: Tim Kohnert (Ballenstedt)

Zuschauer: 6714 im Erzgebirgsstadion

Gelbe Karte: Niko Vukancic (8.) / Guille Bueno, Julian Hettwer, Lion Semic, Falko Michel

Gelb/Rote Karte: Marco Schikora (67.) / Hendry Blank (77.)

 
33 Estevao
18 Papadopo.   21 Blank
      19 Tattermusch   3 Bueno      
8 Roggow
32 Kamara   23 Pfanne
30 Pohlmann
20 Hettwer   27 Elongo-Yombo
14 Eberwein
     
     
 

News - Rückrundenspiel - Fotos vom Spiel

Spielbericht: Bär trifft doppelt, Schikora & Blank fliegen - Zwei Ampelkarten sorgen für Zehn-gegen-zehn
Im dichten Schneetreiben empfing Erzgebirge Aue am Samstag Borussia Dortmund II. In einem turbulenten Spiel traf Aue viermal, aber nur zwei Tore zählten. Zwei Akteure durften vorzeitig duschen gehen. In winterlicher Atmosphäre mit Schneebergen am Spielfeldrand empfing Erzgebirge Aue die zweite Dortmunder Mannschaft. Bei Jan Zimmermanns BVB gab es im Vergleich zum 1:1 gegen den VfB Lübeck drei Änderungen: Tattermusch, Pfanne und Kamara begannen für Göbel, Roggow und Michel. Veilchen-Coach Pavel Dotchev stellte sein Team im Vergleich zum 0:0 in Unterhaching auf zwei Positionen um. Barylla, der nach seiner Verletzung wieder zurück war, und Tashchy ersetzten Majetschak und Seitz, die auf der Bank Platz nahmen.
Mit vielen Helferinnen und Helfern, roten Linien und einem roten Ball sollte dem vielen Schnee im Erzgebirgsstadion Einhalt geboten werden. Dies gelang, und der Platz war zwar rutschig und in Teilen leicht mit Schneeresten bedeckt, aber zumindest halbwegs bespielbar. Aue kam sehr gut ins Spiel und hatte mit den Verteidigern Vukancic (4.) und Danhof (5.) die ersten Gelegenheiten. In der 10. Minute klingelte es dann erstmals im Tor der Gäste, aber Danhofs Treffer zählte nicht, da die Partie vorher abgepfiffen wurde und der Unparteiische Haslberger auf Freistoß für Aue entschieden hatte. Aber fünf Minuten später zählte das Tor dann. Bär gelang nach einer missglückten Abwehr von Estevao der verdiente Führungstreffer (15.). In der 19. Minute waren die Veilchen erneut erfolgreich, aber wieder zählte das Tor nicht. Es wurde auf Stürmerfoul von Bär entschieden. In der Folge verpasste es Aue, die Führung auszubauen, und so wurde die Dortmunder U 23 kurz vor der Halbzeit druckvoller und kam besser ins Spiel. Die beste Chance hatte Hettwer, der hauchdünn links am Pfosten vorbeischoss (43.). Das 2:0 für die Gastgeber war fast eine Kopie zum ersten Treffer. Sijarics Schuss konnte Estevao noch parieren, aber gegen den abstaubenden Bär war er dann machtlos. Aues Stürmer kommt mit diesem Doppelpack mittlerweile auf sechs Saisontreffer.
Der zweite Durchgang begann weit weniger turbulent als die ersten 45 Minuten - bis dann Schikora innerhalb von drei Minuten zwei Gelbe Karten sah und folgerichtig vorzeitig duschen gehen durfte (67.). In Überzahl war die Dortmunder U 23 stärker und besser im Spiel, verpasste es aber, die Feldüberlegenheit in Zählbares umzumünzen. Die beste Chance hatte Hettwer, der aus halbrechter Position mit seinem Schuss an Männel scheiterte (73.). In der 77. Minute sah dann auch BVB-Verteidiger Blank nach einem harten Einsteigen gegen Bär die Ampelkarte. Beide Mannschaften spielten die letzten Minuten also in Unterzahl. In der 80. Minute verhinderte Estevao mit einer großartigen Parade die Vorentscheidung, indem er einen Kopfball des eingewechselten Majetschak noch parierte. Auf der anderen Seite scheiterte Pohlmann mit seinem Kracher am linken Pfosten (85.). Und so siegten die Lila-Weißen verdient mit 2:0. Die Dortmunder Reserve war offensiv glücklos und defensiv zu anfällig. Durch den Sieg klopft Aue oben an und ist nun mit zwei Punkten Rückstand auf die Aufstiegsränge Sechster. Die Dortmunder Reserve rutscht auf den elften Rang ab. Am 17. Spieltag geht es für Aue am Samstag (14 Uhr) zum Auswärtsspiel nach Bielefeld. Borussia Dortmund II empfängt einen Tag später (19.30) die Münchner Löwen. (kicker)
weitere Spielberichte
FCE Homepage
BVB Homepage
MDR