noscript-img Fortuna Düsseldorf - FC Erzgebirge Aue 'Vorschau' | VeilchenPower.de - Startseite
VeilchenPower.de

Fortuna Düsseldorf - FC Erzgebirge Aue 'Vorschau'

An einem Freitag, den 13. gab es beim 3:2 für den FCE nach 357 Tagen oder 16 erfolglosen Partien in der Fremde den ersten Auswärtsdreier in der Saison 14/15 sowie den einzigen Sieg bislang in Düsseldorf.
An einem Freitag, den 13. gab es beim 3:2 für den FCE nach 357 Tagen oder 16 erfolglosen Partien in der Fremde den ersten Auswärtsdreier in der Saison 14/15 sowie den einzigen Sieg bislang in Düsseldorf.
Spieldaten von bundesliga.de
  • "Reaktion zeigen", so der allgemeine Tenor der Verantwortlichen und Spieler des FCE nach der 3:8-Pleite gegen Paderborn. Allerdings hat Aue beim kommenden Gastauftritt in Düsseldorf ein ganz dickes Brett zu bohren.
  • Düsseldorf ist eigentlich ein Kandidat für die erste Liga. Doch genau wie der HSV spielt die Fortuna gerade nur die zweite oder sogar dritte Geige im Kampf um den Aufstieg. Verantwortlich dafür, der schlechte Saisonstart sowie die verpassten Gelegenheiten, um nach ganz oben aufzuschließen. Das 2:2 am letzten Wochenende im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig war deshalb symbolisch.
  • Zu Hause agiert die Fortuna bereits wie ein Aufsteiger. Die auf Rang drei im Heimtableau befindlichen Rot-Weißen kassierten in den letzten Partien in der Merkur Spiel-Arena nur eine Niederlage (4S-1U-1N), haben mit insgesamt zehn Siegen, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen (Kiel und Bochum) bei 29:20 Toren eine ordentliche Heimbilanz vorzuweisen.
  • Für Aue selbst, geht es eigentlich nur noch darum, die Saison nicht gänzlich wegzuschmeißen. Nach 25 Punkten zur Halbserie holte das Team in der Rückrunde bislang nur 16 Zähler.
  • Auswärts hat der FC Erzgebirge magere 15 Tore erzielt, konnte aber den zuletzt eingeschlagenen Trend stoppen und ist seit drei Partien in der Fremde ungeschlagen (1S-2U-0N).
  • Trotzdem, die vier Siege in dieser Spielzeit auf des Gegners Platz gab es allesamt bei den letzten vier Mannschaften der Liga: Braunschweig, Osnabrück, Sandhausen und Würzburg.
  • Nun besteht am 33. Spieltag die letzte Möglichkeit für die Lila-Weißen, auch mal bei einem Top-Favorit dreifach zu punkten. Jedoch ist das leichter gesagt als getan.
  • Insgesamt gab es in 20 Pflichtspielen zwischen beiden Teams 13 Düsseldorfer Siege und nur vier Erfolge für Aue.
  • Zudem hat die Fortuna die letzten fünf Pflichtspiele gegen den FCE allesamt gewonnen, das gelang den Rheinländern gegen die aktuellen Zweitligisten sonst nur gegen Osnabrück.
  • Auch das Hinspiel am 16. Spieltag im Erzgebirge war eine klare Angelegenheit. Durch Treffer von David Kownacki, Kenan Karaman und Joker Thomas Pledl siegte die Rösler-Elf mit 3:0 hochverdient. Ein sechster Erfolg in Serie an diesem Sonntag deutet sich damit wohl an.
  • Nur einen Zähler holten die Veilchen in den letzten sechs Spielen gegen die Fortuna, feierten ihren letzten Sieg gegen Düsseldorf im Februar 2015 (3:2-Auswärtserfolg, Bobby Wood traf doppelt). Das war zugleich Aues einziger Auswärtssieg in Düsseldorf. Acht der zehn Pflichtspiele bei der Fortuna verloren die Veilchen (ein Remis, plus das 3:2).
  • Kein Spieler im aktuellen Auer Kader hat schon mal ein Zweitliga-Tor gegen Düsseldorf erzielt. Aber vielleicht übernimmt das Toreschießen ja auch ein Rot-Weißer, denn vier Eigentore stehen als ligabestwert in jener Statistik.
  • Uwe Rösler und Dirk Schuster haben in jungen Jahren gemeinsam für Magdeburg in der DDR-Oberliga gespielt und standen auch drei Mal zusammen für die DDR-Nationalmannschaft auf dem Platz - u.a. im Mai 1990 in Brasilien, als man unter Ede Geyer gegen Größen wie Aldair, Dunga und Careca sensationell 3:3 spielte.
  • Allerdings werden am Sonntag die Spieler von Marc Hensel betreut, da sowohl Chef-Coach Dirk Schuster, als auch Co-Trainer Sascha Franz sich unter der Woche krankgemeldet haben.
  • Sperren drohen (bisher 4 Gelbe Karten) bei Aue: Dimitrij Nazarov, Ben Zolinski und bei Düsseldorf: Danso, Peterson (verletzt), Piotrowski, Prib.
  • Ewige Zweitligatabelle: für Aue ist es die 15. Saison (168S-132U-208N = 636 Punkte / Platz 29) und für Düsseldorf die 15. Saison (209S-145U-174N = 772 Punkte / Platz 23).
Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach)
Assistenten: Benedikt Kempkes (Thür), Tobias Schultes (Betzigau)
Vierter Offizieller: Dr. Justus Zorn (Freiburg)
Video-Assistent: Sören Storks (Velen)
Video-Assistent-Assistent: Michael Emmer (Thurmansbang)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.