VeilchenPower.de

Freundschaftsspiel FC Erzgebirge Aue - VFC Plauen 3:1

Weiße Pracht erschwert die Vorbereitungen der Veilchen auf die Fortsetzung der Drittliga-Saison 2022/23 (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Weiße Pracht erschwert die Vorbereitungen der Veilchen auf die Fortsetzung der Drittliga-Saison 2022/23 (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Gewissermaßen zum Einstand von Pavel Dotchev, der am Montag zu seiner insgesamt dritten Amtszeit im Erzgebirge vorgestellt wurde, haben die Veilchen ihr zweites Testspiel erfolgreich gestalten können. Vor allem im zweiten Abschnitt war die Leistung gegen Plauen dem Endergebnis von 3:1 würdig. Zuvor kämpfte Aue auf dem Nebenplatz des Erzgebirgsstadions nicht nur mit den winterlichen Bedingungen, sondern auch öfters mit der Zuordnung im Abwehrverbund. So vollendete Omar Sijaric im Flockenwirbel auf dem teils zugeschneiten Platz nach schöner Kombination über Dimitrij Nazarov und Antonio Jonjic nach 18 Minuten zwar zur Führung für die Gastgeber, doch der Oberligist kam durch Kevin Walther in der 30. Minute per Distanzschuß in den linken Torwinkel nicht unverdient zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Zum zweiten Durchgang schickte Pavel Dotchev eine komplett neue Elf aufs Geläuf, die nur zehn Minuten bis zur erneuten Führung benötigte. Borys Tashchy traf flach von der Strafraumgrenze aus, Elias Huth legte in der 64. Minute nach Vorarbeit von Paul-Philipp Besong zum 3:1 nach. Torhüter Philipp Klewin bewahrte die Veilchen zehn Minuten vor dem Ende mit einem gehaltenen Strafstoß von Tim Limmer vor dem Anschlusstreffer. Unterm Strich war es für Pavel Dotchev “ein sehr gelungener Test, um allen Akteuren Spielpraxis zu geben.” Man habe gegen einen engagierten Gegner trotz der widrigen Bedingung das Maximum herausgeholt und das Spiel gewonnen. Das trägt auch zum positiven Flow bei. Überdies ist der Coach zufrieden, dass sich auf dem schwierigen Untergrund keiner verletzt hat.

FCE-Aufstellung 1. Hz: Sedlak - Baumgart, Majetschak, Burger, Schädlich - Gorzel Stefaniak - Jonjic, Nazarov, Sijaric - Jastremski
FCE-Aufstellung 2. Hz: Klewin - Danhof, Sorge, Schikora, Rosenlöcher - Knezevic, Riese - Hetzsch, Tashchy, Besong - Huth

VFC-Aufstellung 1. Hz: Kuhl - Walther, Albert, Heinrich, Morosow - Grandner, Kretzer - Limmer, Huijdurovic, Will - Sovago
Bank: Böttcher - Kittelmann, Kroll, Glaser, Spranger, Fazliu

Tore: 1:0 Omar Sijaric (18. Minute), 1:1 Kevin Walther (30.), 2:1 Borys Tashchy (55.), 3:1 Elias Huth (62.)

Zuschauer: 0 (Nebenplatz im Erzgebirgsstadion)

Schiedsrichter: Jens Klemm (Gröditz)
Assistenten: Philipp Jacob, Martin Gläser

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA