VeilchenPower.de

Olaf Albrecht übernimmt zweiten Geschäftsführerposten

Präsident Roland Frötschner (li.) zusammen mit Olaf Albrecht nach der Vertragsunterzeichnung. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Präsident Roland Frötschner (li.) zusammen mit Olaf Albrecht nach der Vertragsunterzeichnung. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Der aus Gera stammende Olaf Albrecht übernimmt beim FC Erzgebirge Aue ab sofort als Interims-Geschäftsführer. Das entschied der Vorstand des Kumpelvereins in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat. Für Olaf Albrecht ist der FC Erzgebirge Aue kein Neuland - als Sponsoringmanager von Wernesgrüner sorgte er vor zehn Jahren maßgeblich mit dafür, dass die Brauerei aus dem Vogtland einer der Hauptsponsoren des FC Erzgebirge wurde. Als Interims-Geschäftsführer folgt der 55-Jährige damit auf Michael Voigt, der vergangenen Woche von seinen Aufgaben entbunden wurde.

Nun sind die Veilchen auf allen Ebenen neu aufgestellt: Präsident, Vorstand, Aufsichts- und Ehrenrat, Geschäftsführer Sport sowie Trainerposten. Einzig wie lange Olaf Albrecht, der bis vergangenen Juni noch die Spielbetriebs-GmbH des FSV Zwickau geleitet hatte und nach einem Streit um das letztlich eingestampfte Investorenprojekt zurückgetreten war, den Posten des zweiten Geschäftsführers ausfüllen soll, ließ der FC Erzgebirge offen.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA