VeilchenPower.de

Auf Oliver Gorgiev folgt Philipp Eckart

Philipp Eckart (re.) war drei Jahre lang Co-Trainer bei den Würzburger Kickers und unterstützt nun Pavel Dotchev. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Philipp Eckart (re.) war drei Jahre lang Co-Trainer bei den Würzburger Kickers und unterstützt nun Pavel Dotchev. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)

Mit einem fünftägigen Kurztrainingslager im nordrhein-westfälischen Harsewinkel ging es in die 2. Phase der Vorbereitung zur Fortführung des Punktspielbetriebs in der 3. Liga. Im Kampf um den Klassenerhalt soll künftig auch Philipp Eckart helfen. Der 33-Jährige gehört ab sofort als Co-Trainer zum Team von FCE-Chefcoach Pavel Dotchev. “Philipp ist auf seinen Fachgebieten ein Spezialist, obwohl er ja ein noch recht junger Trainer ist. In den Gesprächen hat er uns mit seinen Vorstellungen voll überzeugt. Wir sind froh, dass wir ihn für unseren Verein gewinnen und damit unser Trainerteam zielgerichtet verstärken konnten”, erklärt Sportgeschäftsführer Matthias Heidrich, der sich auch beim scheidenden Oliver Gorgiev bedankte.

Philipp Eckart war seit 2019 in seiner Geburtsstadt Würzburg bei den Kickers unter Vertrag und vertrat in der abgelaufenen Saison unter anderem seinen Cheftrainer Ralf Santelli in den Partien beim FV Illertissen und bei Eintracht Braunschweig. Im Sommer 2022 endete aber die Zusammenarbeit. Nun hat der 33-Jährige eine Anstellung im Trainerteam bei den Veilchen erhalten, wo er sich auf die Bereiche Videoanalyse/Scouting und Individualtraining konzentrieren wird.


Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA