VeilchenPower.de

Freundschaftsspiel FC Erzgebirge Aue - VfB Oldenburg 5:1

Omar Sijaric (li.) und Marvin Stefaniak schossen den VfB Oldenburg mit je einem Doppelpack fast im Alleingang ab (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Omar Sijaric (li.) und Marvin Stefaniak schossen den VfB Oldenburg mit je einem Doppelpack fast im Alleingang ab (Quelle: FC Erzgebirge Aue)

Gegen Ligakonkurrent VfB Oldenburg hieß es 5:1 für die Guten. Damit starten die Veilchen erfolgreich in das Fußballjahr 2023. Für das im Kurztrainingslager in Harsewinkel angesetzte Testspiel über 3 Halbzeiten von je 30 Minuten rotierte Chefcoach Pavel Dotchev wie gewohnt das Personalkarussell mit insgesamt 22 Feldspielern und zwei Torhütern. Nicht mit dabei waren allerdings Winter-Neuzugang Kilian Jakob (muskuläre Probleme) sowie die eh zu Hause gebliebenen Anthony Barylla (Knie) und der erkrankte Tom Baumgart. Dafür konnte Stürmer Rodin Deprem (wenn auch nur in der Schlussviertelstunde) sein Können unter Beweis stellen. Der 24-jährige Schwede kickte zuletzt in seiner Heimat für den Zweitligisten Dalkurd FF und spielt sich nun bei den Veilchen zum Probetraining vor.

Auf der Sportanlage des Residenzhotels Klosterpforte in Marienfeld, wo sich die Auer seit Montag im Trainingslager auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten, sorgte Marvin Stefaniak nach Vorarbeit von Antonio Jonjic bereits nach zwei Minuten für die schnelle Auer Führung, die in der 19. Minute durch Omar Sijaric weiter ausgebaut wurde. Beide Auer Akteure trafen auch im Mittelabschnitt innerhalb von 100 Sekunden noch einmal. Mit dem 4:0 ging es in das letzte Drittel, wo nun auch der VfB Oldenburg mehr am Spiel teilnahm und der ehemalige Auer Max Wegner erfolgreich per Kopfballtreffer einnetzen konnte (66.). Nach Foul an Elias Huth stellte Borys Tashchy den alten Abstand aber wieder her (77.). Es war zugleich der Endstand des freundschaftlichen Vergleiches.

Am Samstag steht dann das Highlight in der Wintervorbereitung auf dem Programm. Ab 14:00 Uhr testet der FC Erzgebirge Aue beim Club aus Nürnberg.

FCE-Aufstellung: Klewin - Danhof (61. Hetzsch (U19)), Sorge (61. Riese), Jonjic, Nazarov, Majetschak, Sijaric, Schikora, Rosenlöcher (61. Schädlich (U19)), Schreck, Stefaniak
Bank: Männel - Taffertshofer, Knezevic, Tashchy, Jastremski, Besong, Rodin Deprem (Probespieler), Thiel, Gorzel, Huth

VfB-Aufstellung: Palmowski - Herbst, Brand, Adetula, Schmidt, Richter, Bookjans, Kaissis, Badjie (31. Schäfer), Gorin, Plautz
Bank: Mielitz - Appiah, Deichmann, Starke, Zietarski, Wegner, Krasniqi, Mäschl, Buchtmann, Ndure, Steurer

Tore: 1:0 Stefaniak (2.), 2:0 Sijaric (19.), 3:0 Sijaric (45.), 4:0 Stefaniak (46.), 4:1 Wegner (66.), 5:1 Tashchy (77. Foulelfmeter)

Zuschauer: - (Sportanlage Klosterpforte)

Schiedsrichter: Timo Gansloweit (Dortmund)
Assistenten: Felix Weller, Lars Bramkamp


Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA