VeilchenPower.de

Antonio Jonjic für zwei Partien gesperrt

Rote Karte wegen Unsportlichkeit gegen Antonio Jonjic, der nun vom DFB für zwei Pflichtspiele gesperrt worden ist.
Rote Karte wegen Unsportlichkeit gegen Antonio Jonjic, der nun vom DFB für zwei Pflichtspiele gesperrt worden ist.
Antonio Jonjic, der im Jahr 2023 bereits fünfmal für die Veilchen einnetzte und auch den Siegtreffer im Drittligaspiels gegen den 1. FC Saarbrücken beisteuerte, ist nun vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt worden. Grund ist hierbei der “extrem dumme” Platzverweis in der 88. Minute, als Saarbrückens Gaus nach einem abgepfiffenen Zweikampf den Ball von Antonio Jonjic zurückholen wollte. Dieser gab die Kugel jedoch nicht her, sodass beide Spieler kurz aneinandergerieten. Als Gaus sich vom Geschehen entfernte, bekam er den Ball von Antonio Jonjic an den Kopf geworfen und ging sehr theatralisch zu Boden. Schiedsrichter Mitja Stegemann wertete die Aktion als Tätlichkeit und zeigte dem Auer glatt Rot. “Das ärgert mich am meisten. Der Halbstarke zwickt mich die ganze Zeit in den Oberarm. Ich werfe ihm den Ball mit einem km/h gegen den Kopf. Ich weiß nicht, ob man da so umfallen muss. Aber soll er so weitermachen, soll er Schauspieler werden”, so die erste Reaktion auf den Vorfall, bei dem der 23-jährige Offensivakteur aber schnell wusste: “Es ist eine Rote Karte, es ist extrem dumm von mir. Das ist jetzt scheiße gelaufen!”

Wie dem auch sei, durch die Zwei-Spiele-Sperre, die der FCE akzeptiert hat, verpasst Antonio Jonjic nun das Derby gegen Dynamo Dresden am kommenden Samstag und muss auch im Heimspiel gegen Essen zuschauen. Pünktlich zum Derby beim FSV Zwickau am 14. März 2023 wäre Antonio Jonjic aber wieder spielberechtigt.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA