VeilchenPower.de

Tim Kips bleibt ein Veilchen

Tim Kips hat sich etabliert und bleibt im Torhüter-Quartett des Kumpelvereins
Tim Kips hat sich etabliert und bleibt im Torhüter-Quartett des Kumpelvereins
Seit Juli 2021 ist Tim Kips mittlerweile ein Veilchen. Nach einem kurzem Leihgeschäft zu Regionalligist Rot-Weiß Koblenz ist der gebürtige Luxemburger voll im Team der Torhüter integriert und absolvierte in der zurückliegenden Saison 2023/24 zwei Pflichtspiele für den FCE im sächsischen Landespokal und wechselte sich mit Louis Lord bei den Drittliga-Spielen auf der Bank ab. Nun hat der 1,88 Meter große Torwart seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert.

“Wir sind sehr zufrieden mit Tim Kips, seiner Leistung und seiner Berufsauffassung. Die Konstellation auf dieser wichtigen Position hat sich in der zurückliegenden Saison etabliert, sorgt für hohes Niveau im Training und gesunden Konkurrenzkampf. Nicht nur sportlich, auch menschlich passt es mit gegenseitigem Respekt und fairem Miteinander unter der Regie von Torwarttrainer Georgios Berneanou”, erklärte Aues Sportgeschäftsführer Matthias Heidrich, der damit auf sein bewährtes Torhüter-Quartett im Drittliga-Kader bauen kann. So gehen Kapitän Martin Männel, Youngster Louis Lord, Eigengewächs Max Uhlig und der 23-jährige Tim Kips in die neue Spielzeit.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA