noscript-img
VeilchenPower.de

Neuer Stadionname und Lizenzierung

Künftig soll die Heimstätte der Veilchen als Sparkassen-Erzgebirgsstadion firmieren. Mit 500.000 Euro pro Saison hat sich Aue den Verkauf ihres Stadionnamens bis Ende der Saison 2019/2020 vergolden lassen. "Diese Vereinbarung gibt uns langfristig Sicherheit", sagte Aues Präsident Bernd Keller, der mit dieser Finanzspritze hofft, "dass wir Ende der Saison 2011/2012 schuldenfrei sind." Die Vereinigung dreier Sparkassen im Erzgebirgskreis, die im kommenden Jahr zur fünftgrößten ostdeutschen Sparkasse fusionieren wollen, haben sich nicht nur die Rechte dafür gesichert, sondern treten künftig auch als Hauptsponsor der Veilchen auf.
Des Weiteren gab der Verein bekannt, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Lizenzunterlagen für beide Bundesligen eingereicht zu haben. Der geplante Zweitliga-Etat in der Saison 2011/12 steigt auf 9,6 Millionen Euro - in Liga Eins würde sich dieser Betrag verdoppeln. In der laufenden Saison liegt man bei rund 9,2 Mio. Euro, der Haushalt für die Lizenzspieler-Abteilung beträgt rund 4,2 Mio. Euro. Beim Stadion, mit einem derzeitigen Fassungsvermögen von 15.690 Zuschauern, gehen die Verantwortlichen davon aus, dass es weitestgehend erstligatauglich ist. "Natürlich müssten wir im Aufstiegsfall hier und da noch etwas verändern, so die Kapazitäten im medientechnischen Bereich", sagte der Geschäftsführende Finanzvorstand Michael Voigt.
Auch in Sachen Trainerverträge will man nun zügig Nägel mit Köpfen machen. Ende kommender Woche sollen Cheftrainer Rico Schmitt und Assistent Marco Kämpfe die neuen, bis 30. Juni 2013 laufenden Arbeitspapiere unterschreiben. "Wir sitzen am 25. März zusammen. Ich gehe davon aus, dass wir an diesem Tag zu einem Abschluss kommen", äußerte sich Keller optimistisch zu diesem Thema.


Bisher 966 Aufrufe

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.