noscript-img
VeilchenPower.de

Baustellenreport Teil VIII

Optische Veränderungen an der Westtribüne sind auf der Webcam des Erzgebirgskreises kaum noch zu sehen. Die Montage der Dachdeckung einschließlich der ergänzenden Blecharbeiten (Dachrinnen, Fallrohre, Fugenabdeckungen, Montage Schneefang usw.) sind abgeschlossen und fast alle Wellenbrecher (verzinktes Stahlrohr; 89 mm; Höhe 1,10 m; Länge ca. 2 - 5 m) montiert. Auch die Installation der Tribünenbeleuchtung und -beschallung fallen ebenfalls nicht gleich auf den ersten Blick so auf. Für den gemeinen Fan erkennbare bauliche Fortschritte gibt es derweil in/an den gemauerten Gebäudeteilen im hinteren/unteren Bereich der Westtribüne zu verzeichnen. Die Sanitär- und Elektrogrundinstallation, die Estrich-, Innenputz- und Malerarbeiten sind innerhalb des vorgesehenen Terminplanes abgeschlossen und mit den Fliesenlegerarbeiten wurde begonnen. Das Areal unter der Westtribüne wurde beräumt und teilweise gepflastert. Parallel dazu läuft der Abriss der Haupttribüne weiter. Nach dem Teilabbruch des Hauptgebäudes gehörte die Freilegung, Stabilisierung sowie Erneuerung des unter der Haupttribüne verlaufenden Lößnitzbaches mit seinen Bachmauern dazu.
Wie es vom Landratsamt heißt, wurde zudem in Absprache mit Polizei und FCE ein Container als Übergangslösung der Führungsstelle auf der neuen Tribüne platziert. Ein weiterer Container wurde zur Unterbringung der Stadionregie aufgestellt, ebenfalls mit Blickfeld auf die nutzbaren Tribünenbereiche und das Spielfeld. Weiterhin wird in Absprache mit der Polizei das vorhandene Videoüberwachungssystem auf Grundlage bestehender Verbandsbestimmungen so umgebaut, dass eine Überwachung der relevanten Bereiche gewährleistet wird.

Fotos vom Stadionumbau: Stadion / Bauphase 1 / Bauphase 2
Baustellenreport Teil I
Baustellenreport Teil II
Baustellenreport Teil III
Baustellenreport Teil IV
Baustellenreport Teil V
Baustellenreport Teil VI
Baustellenreport Teil VII


Bisher 2865 Aufrufe

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.