noscript-img
VeilchenPower.de

Baustellenreport Teil XIV

Ehe das letzte Teilstück der obersten Decke vom Hauptgebäude am Samstagmorgen des 11. März 2017 gegossen wurde, stand acht Tage zuvor das Richtfest auf dem Programm. Hierbei bedankte sich Landrat Vogel vor allem bei den Bauarbeitern und Verantwortlichen der am Bau beteiligten Firmen sowie des Planers für Ihren Einsatz und das konstruktive Zusammenwirken auf der Baustelle. Neben dem traditionellen Richtspruch und das Zerschellen des auf den Beton geworfenen Glases, wurde auch die Richtkrone aufgezogen und somit einer jahrhundertealten Tradition gefolgt. Seitdem ging es auf der Baustelle Erzgebirgsstadion ordentlich zur Sache. Auf allen drei Ebenen des Hauptgebäudes herrscht betriebsames Treiben. Da werden Mauern hochgezogen, Ständerwerke für den Trockenbau gestellt, Decken abgehangen, Putzarbeiten durchgeführt sowie eine ganze Reihe an Installationen der verschiedenen Elektro-, Heizungs- und Sanitärfirmen vollzogen. Auch der Einbau der Raumlufttechnik ist im vollen Gange und wurde schon zum Großteil montiert. Neben den Arbeiten an der Außendämmung des Hauptgebäudes läuft auch die Montage der Alu-Glas-Fassade im VIP-Bereich. Mit dem Einschalen, Bewehren und Betonieren der Attika, es handelt sich hierbei um eine Aufmauerung oberhalb des Dachbereichs, sowie den Fundamenten für die Stahlträger der Dachkonstruktion waren die letzten Arbeiten in Ortbetonweise am Hauptgebäude vollzogen. Die obligatorische Abdeckung des Daches mit Schweißbahnen ist ebenfalls erledigt.
Auf der Osttribüne wurde nach dem Bau der Kioske und Sanitäreinrichtungen die Fertigteilmontage mit den Aufsatzelementen fortgesetzt, sodass bereits mit den Stahlbauarbeiten für die Überdachung begonnen werden konnte. Insgesamt werden 21 der rund 6 Tonnen schweren und über 16 Meter langen Träger sowie etliche Dachpfetten sowie Verbandstäbe benötigt, um das spätere Trapezblech schlüssig von der fertiggestellten Westtribüne bis zur Teil-Osttribüne zu montieren. Für die Besucher der sogenannten Waldtribüne ist damit aber das kostenlose Zuschauern vorbei. Der Blick aus Block "W" beschränkt sich dann nur noch auf die Gegentribüne, das Geschehen auf dem Rasen bleibt ihnen verborgen.

Fotos vom Stadionumbau: Stadion / Bauphase 1 / Bauphase 2
Zeitraffervideo vom Erzgebirgsstadion - Bauphase 1
Baustellenreport Teil I
Baustellenreport Teil II
Baustellenreport Teil III
Baustellenreport Teil IV
Baustellenreport Teil V
Baustellenreport Teil VI
Baustellenreport Teil VII
Baustellenreport Teil VIII
Baustellenreport Teil IX
Baustellenreport Teil X
Baustellenreport Teil XI
Baustellenreport Teil XII
Baustellenreport Teil XIII


Bisher 2314 Aufrufe

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.