noscript-img
VeilchenPower.de

Baustellenreport Teil XIX

Mit der am 06. August 2017 pünktlichen Übergabe der Nordtribüne und insbesondere des darunterliegenden Hauptgebäudes mit seinen vielfältigen Funktionsräumen gilt der 2. Bauabschnitt als weitgehend abgeschlossen. FCE-Präsident Helge Leonhardt und Andreas Stark, der Beigeordnete des Landrats, haben dazu im Spielertunnel, der einem Stollen nachempfunden ist, symbolisch das Band bei der Eröffnung zerschnitten. Einen hohen siebenstelligen Betrag habe der Verein in die Ausstattung des Funktionsgebäudes investiert. Einige Restleistungen und Anpassungen seien aber noch notwendig, so setzten die Gewerke der Haustechnik, Elektrotechnik und der Trockenbauer ihre Fertigstellungsarbeiten wie Einstellungen und Feinmontagen fort. Dessen ungeachtet waren sämtliche technische Abnahmen zuvor bereits erfolgreich absolviert, sodass die Nutzung des Hauptgebäudes vor dem ersten Heimspieltag der Saison 2017/18 durch die Bauaufsicht freigegeben werden konnte. Nach der Partie fand zudem eine umfangreiche Spieltagesauswertung mit Verein, Planer, Bauherr und Sicherheitsbehörden statt, in der noch offene Punkte bzw. notwendige Verbesserungen analysiert und die Verantwortlichkeiten geklärt wurden. Die erforderlichen Arbeiten und Maßnahmen werden nun sukzessive umgesetzt.
Zum zweiten Heimspiel gab es dann bereits die nächsten Neuerungen. Auf der Westseite wurden im sogenannten Segment 8 noch die bisher fehlenden Fertigteile der Westtribüne (Ecke Süd-West) einschließlich der Geländer und Zäune montiert. Im Ergebnis der sich unmittelbar anschließenden Abnahme stand diese Ecke unabhängig von der noch fehlenden Überdachung den Zuschauern der Stehplatztribüne zum Spiel gegen Nürnberg erstmals mit zur Verfügung. Auch die Hauptküche konnte an den Caterer für die Zuschauerversorgung übergeben werden. Außerhalb des Hauptgebäudes sind die Arbeiten an der neuen Brüstungsmauer auf der Bachbrücke abgeschlossen, wodurch die komplette Umfahrung nun mit einer asphaltierten Trag- und Deckschicht versehen werden konnte. Das ausgediente ViP-Zelt wurde ebenfalls schon demontiert und abtransportiert. Derweil laufen vor dem Eingang der Westtribüne die Arbeiten an der 'Schachtoptik', die mit einer imposanten Metallkonstruktion verwirklicht wird.
Die Rohbaufirma werkelt mittlerweile ausschließlich am dritten und letzten Bauabschnitt. Aktuell laufen die Arbeiten auf der Ostseite im späteren Bereich des Gästeblocks, wo die Mauern für Kioske und Toiletten mit Porenbeton errichtet und bereits mit der Decke versehen wurden. Die Montage der Vertikalverbände und Koppelstäben an den Außenstützen erfolgte zeitgleich. Entlang der kompletten Südtribüne hat die Firma Abbruch & Erdbau Uwe Röckert e.K. fast den kompletten Erdwall errichtet. Die unteren sowie mittleren Fundamentreihen sind bereits hergestellt. Als nächstes werden Lastverteilungsplatten für die oberen Fundamentreihen gelegt, die nach Fertigstellung der Fundamente in Ortbetonweise mit den Tribünen-Elementen bis Ende Oktober bestückt werden sollen.

Fotos vom Stadionumbau: Stadion / Bauphase 1 / Bauphase 2 / Bauphase 3
Zeitraffervideo vom Erzgebirgsstadion - Bauphase 1
Baustellenreport Teil I
Baustellenreport Teil II
Baustellenreport Teil III
Baustellenreport Teil IV
Baustellenreport Teil V
Baustellenreport Teil VI
Baustellenreport Teil VII
Baustellenreport Teil VIII
Baustellenreport Teil IX
Baustellenreport Teil X
Baustellenreport Teil XI
Baustellenreport Teil XII
Baustellenreport Teil XIII
Baustellenreport Teil XIV
Baustellenreport Teil XV
Baustellenreport Teil XVI
Baustellenreport Teil XVII
Baustellenreport Teil XVIII


Bisher 2350 Aufrufe

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.