noscript-img
VeilchenPower.de

Baustellenreport Teil XXIII

Alle Unternehmen arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung des Erzgebirgsstadion. So konnten neben der Montage der letzten Dachträger und das Aufstellen des zweiten Stahlpylons auch die Dachdeckung aus Stahltrapezblech sowie das Anbringen der Tribünenbeleuchtung und Beschallung beendet werden. Des Weiteren wurden durch die recht milden Temperaturen im Dezember doch noch die restlichen Bauteilverfugungen vorgenommen und auch abgeschlossen. Auf der kompletten Geraden der Südtribüne erfolgte die Montage von rund 2.700 Sitzen im lila-weißen Muster, sodass momentan nur noch in den Eckbereichen sowie auf Höhe der Kommentatorenplätze die Bestuhlung fehlt. Diese Arbeiten werden, wie auch der Sitzplatzbereich im Gästeblock, in der 2. Januarwoche 2018 fortgeführt. Restleistungen sind auch noch bei den Blecharbeiten für die Dachrinnen und die Attikaverblendung sowie bei den Kabelzugarbeiten für die Tribünenbeleuchtung und Beschallung zu leisten.
Die WC-Anlagen und Kioskgebäude unter der Gästetribüne sowie auf der Süd-Promenade befinden sich weiterhin im Ausbau. Aktuell werden neben Trockenbauarbeiten auch Sanitär- und Elektroinstallationen sowie Fliesenlegerarbeiten durchgeführt, welche durch eine lokale Beheizung der Räume gewährleistet werden kann. Zudem bekommt die Gäste-Toilette eine wasserlose Urinal-Rinnenanlage der Mannheimer Firma August Renschler GmbH & Co.KG, die zwar kostenintensiver, aber besser vor Zerstörungswut und Vandalismus geschützt sei. Im zukünftigen Gästebereich ist die nicht überdachte Fläche, wo bereits die massiven Zaunsäulen für die spätere Fantrennung stehen, von der Firma Wolfgang Günther & Söhne kurz vor Jahresende noch mit einer Asphaltschicht bedeckt wurden. Dies gehörte, wie auch die Montage der Trennzäune sowie Wellenbrecher im späteren Gästeblock, zu den wesentlichen sicherheitsrelevanten Voraussetzungen für eine Nutzung dieses Areals.
Zum zeitlichen Ablauf sind keine weiteren Verschiebungen des für Ende Januar 2018 geplanten Termins der Fertigstellung erkennbar. Auf dem Stadionvorplatz wurden die Bähr-Baucontainer entfernt, was allerdings den Blick auf die stark ramponierte 'Wall of Fans' offenbart. Auch wurde mit dem Entkernen des alten Toilettentraktes neben der Sporthalle begonnen, auf dass Anfang Januar der Abriss erfolgen kann. Restarbeiten, die aufgrund des Bauablaufs noch ausstehen und im Winter nicht ausgeführt werden können (Teile der Außenanlagen, Asphaltierungs- und Außenputzarbeiten usw.), werden mit dem Einsetzen stabiler Witterungsbedingungen im Frühjahr noch ausgeführt.

Fotos vom Stadionumbau: Stadion / Bauphase 1 / Bauphase 2 / Bauphase 3
Zeitraffervideo vom Erzgebirgsstadion - Bauphase 1
Baustellenreport Teil I
Baustellenreport Teil II
Baustellenreport Teil III
Baustellenreport Teil IV
Baustellenreport Teil V
Baustellenreport Teil VI
Baustellenreport Teil VII
Baustellenreport Teil VIII
Baustellenreport Teil IX
Baustellenreport Teil X
Baustellenreport Teil XI
Baustellenreport Teil XII
Baustellenreport Teil XIII
Baustellenreport Teil XIV
Baustellenreport Teil XV
Baustellenreport Teil XVI
Baustellenreport Teil XVII
Baustellenreport Teil XVIII
Baustellenreport Teil XIX
Baustellenreport Teil XX
Baustellenreport Teil XXI
Baustellenreport Teil XXII


Bisher 1707 Aufrufe

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.