noscript-img
VeilchenPower.de

Jahn Regensburg - FC Erzgebirge Aue 'Vorschau'

Spieldaten von bundesliga.de
  • Die Veilchen wollen im letzten Saisonspiel beim SSV Jahn Regensburg ihre schlechte Auswärtsbilanz aufpolieren. In der Fremde wartet der FCE seit dem 2:0-Erfolg am ersten Spieltag bei Greuther Fürth auf einen Sieg.
  • Auf des Gegners Platz hat Erzgebirge somit viel Luft nach oben, was die Bilanz von erst acht von 48 möglichen Zählern unterstreicht.
  • Bislang fuhr die Auswärts-Elf von Dirk Schuster einen Sieg, fünf Remis sowie zehn Niederlagen ein. Damit ist Aue aktuell das schlechteste Auswärtsteam der Liga, könnte die rote Laterne aber noch an den FC St. Pauli weiterreichen, der eine ähnlich desaströse Bilanz in der Ferne hat und parallel beim SV Wehen Wiesbaden antritt.
  • Dass Aue die Punkte vermehrt beim Gastgeber lässt, ist schon fast chronischer Natur. In der Abstiegssaison 2007/08 hatten die Veilchen eine annähernd katastrophale Ausbeute vorzuweisen (1S-2U-14N). Allerdings verhilft dem FC Erzgebirge in dieser Spielzeit seine überragende Heimstärke zum Klassenerhalt - elf Heimsiege ist in der Zweitliga-Vereinsgeschichte der Bestwert.
  • Beide könnten zumindest theoretisch noch Platz sechs erobern. Als Tabellenzehnter mit 43 Zählern rangieren die Regensburger vor dem Saisonfinale einen Platz und einen Punkt hinter den Lila-Weißen.
  • Seit die Corona-Pause vorbei ist und die Saison weiterging, hat Regensburg nur eines von acht Spielen verloren, allerdings auch nur zwei gewonnen - Aue (3S-1U-4N).
  • In der Hinrunde gewann der FCE durch einen Treffer von Sören Gonther mit 1:0 gegen das Team von Selimbegovic.
  • Wenn ein dreifacher Punktgewinn gelingen sollte, dann wäre dies nach Fürth erst der zweite Gegner, der in dieser Saison zweimal besiegt wurde.
  • 13 Duelle gab es bisher. Nur zwei gingen aus Auer Sicht verloren, neben drei Remis gewann Aue somit acht Partien.
  • Aus den letzten sieben Begegnungen holten die Veilchen 17 Punkte (5S-2U-0N).
  • Nimmt man nur die Auswärtsspiele als Grundlage so traf Aue im Schnitt mindestens immer zweimal pro Spiel (2,16).
  • Der höchste Sieg beim Jahn gelang am 18. Oktober 2008, als Aue mit den Toren von Marc Hensel, Sebastian Glasner, Skerdilaid Curri und Eric Agyemang die Drittligapartie mit 4:1 gewann.
  • Aues Torjäger Pascal Testroet traf in fünf seiner letzten sieben Partien gegen den Jahn.
  • Ewige Zweitligatabelle: für Aue ist es die 14. Saison (156S-124U-195N = 592 Punkte / Platz 32) und für Regensburg die 7. Saison (65S-67U-113N = 262 Punkte / Platz 60).
Schiedsrichter: Johann Pfeifer (Hameln)
Assistenten: Patrick Schwengers (Travemünde), Daniel Riehl (Bremen)
Vierter Offizieller: Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang)
Video-Assistent: Florian Heft (Neuenkirchen)
Video-Assistent-Assistent: Henrik Bramlage (Vechta)


Bisher 251 Aufrufe

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.