noscript-img Carsten Müller verstärkt Trainerteam | VeilchenPower.de - Startseite
VeilchenPower.de

Carsten Müller verstärkt Trainerteam

Carsten Müller (re.) hatte die die Veilchen bereits 2018/19 als Co-Trainer unterstützt und wird nun Marc Hensels (mi.) Vorgesetzter. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Carsten Müller (re.) hatte die die Veilchen bereits 2018/19 als Co-Trainer unterstützt und wird nun Marc Hensels (mi.) Vorgesetzter. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Vor vier Tagen feierte Carsten Müller seinen 50. Geburtstag und wurde heute offiziell als Trainer der Profimannschaft des FC Erzgebirge Aue vorgestellt. Seit Januar 2015 ist er Leiter des Auer Nachwuchs-Leistungs-Zentrums und wird nun zusammen mit Marc Hensel das Trainerteam interimsmäßig verstärken. Carsten Müller, der seit 2009 die Fußballlehrer-Lizenz besitzt, hatte die 1. Mannschaft des FC Erzgebirge bereits vor zwei Jahren unter Daniel Meyer als Co-Trainer unterstützt.
Für den Verein ist diese Baustelle vorerst preisgünstig geschlossen worden, eine Dauerlösung kann das aber nicht sein. "Ich baue auf Marc, der kennt die Tugenden, er kennt jetzt auch die Mannschaft. Er hat das Zeug, er liebt den Verein, er liebt das Erzgebirge, was willst du eigentlich mehr? Der Junge ist was wert und den werden wir fördern", sagte FCE-Präsident Helge Leonhardt über Marc Hensel, der auf dem Papier nun einen "Vorgesetzten" bekommen hat. Oder mit den Worten des Vereinschef: "Marc hat zwar keinen Lkw-Führerschein, kann nur einen Pkw fahren, aber er ist in der Lage, den Lkw zu steuern und zu fahren. Das müssen wir nun in einen Kontext reinbringen, und das werden wir auch tun." Für den nächsten Trainerlehrgang ist Marc Hensel bereits angemeldet, aber bis zur bestandenen Prüfung fehlt dem Gymnasiallehrer einfach die notwendige Trainer-Lizenz. Also rückt nun Nachwuchschef und Fußball-Lehrer Carsten Müller zur Verstärkung auf.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.