noscript-img
VeilchenPower.de

FC Erzgebirge Aue - 1. FC Union Berlin 'Weder Fisch noch Fleisch'

Erzgebirge Aue und Union Berlin ließen heute vor 15.000 Zuschauer die Würze, sprich die Tore, im Spiel vermissen. Im nicht ganz ausverkauften Erzgebirgsstadion kamen die zwei ebenbürtigen Teams zu entsprechend wenig Torchancen, sodass am Ende die Nullnummer zwar nicht schön aber gerecht war. Laut Aussagen der Trainer kann jeder somit auf seine Art mit dem Punkt leben. Rassige Zweikämpfe im Mittelfeld und weitgehend gut geordnete Abwehrreihen bestimmten die ausgeglichene Partie. Zudem gab es kaum Standards in Form von Ecken (3:4), aus denen Aue bekanntlich schon elf Tore erzielt hat und René Klingbeil dies in der vierten Spielminute nach Kempe-Ecke fast unter Beweis stellte. Aber so konnten sich weder Aues Schlussmann Martin Männel noch sein Berliner Gegenüber Höttecke auszeichnen. Die beste Gelegenheit für die Hausherren in Halbzeit eins vergab Kevin Schlitte, als er nach Zuspiel von Skerdilaid Curri alleine auf das Unioner Tor zu lief, doch sich für den direkten Schuss statt des Zuspiels auf seinen Passgeber entschied und so knapp verzog (33.). Im zweiten Abschnitt erhöhten die Veilchen auf dem holprigen Rasen das Tempo, mit leichtem Chancenplus: Erst strich ein satter 18-Meter-Schuss von Skerdilaid Curri knapp übers Gästetor (53.), dann knallte der freistehende Enrico Kern (63.) die Kugel genau auf Höttecke und nach dem Vernaschen der halben Berliner Hintermannschaft schoss Skerdilaid Curri knapp am linken Pfosten vorbei (74.). Das war es aber dann auch wieder an Torgefahr. Union stand clever, tauchte selber erstmals in der 83. Minute gefährlich vor Martin Männel auf, der Savrans Schuss aufs kurze Eck souverän vereitelte. Unterm Strich blieb die Ideenvielfalt der Offensivabteilung auf niedrigem Niveau, wozu auch die Schiedsrichterleistung von Wolfgang Stark zählte. In der Tabelle liegen die Veilchen mit 44 Zählern weiterhin auf Rang fünf, Union setzte sich mit nunmehr 30 Punkten ins gesicherte Mittelfeld ab.

Spielbericht
Fotos vom Spiel


Bisher 1028 Aufrufe

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.