noscript-img Nach Roter Karte: Messeguem für drei Spiele gesperrt | VeilchenPower.de - Startseite
VeilchenPower.de

Nach Roter Karte: Messeguem für drei Spiele gesperrt

Da half auch Clemens Fandrich und Marc Hensels Einwirken nicht, die Worte der Hamburger Bank hatten wohl mehr Gewicht.
Da half auch Clemens Fandrich und Marc Hensels Einwirken nicht, die Worte der Hamburger Bank hatten wohl mehr Gewicht.
Erzgebirge Aue muss drei Spiele ohne Soufiane Messeguem auskommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den 20-jährigen Mittelfeldspieler im Einzelrichterverfahren mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt. Insoweit folgte es dem Antrag des DFB-Kontrollausschuss und wies die Einwendungen des FC Erzgebirge Aue gegen den Antrag des Kontrollausschusses ab. Die Wertung des Foulspiels als Tätlichkeit - wenn auch im leichteren Fall - kann seitens des FC Erzgebirge Aue nicht nachvollzogen werden, der den Feldverweis nach wie vor als Fehlentscheidung ansieht. Dennoch wird der Verein von weiteren Rechtsmitteln gegen das Urteil mangels hinreichender Erfolgsaussicht sowie unter Berücksichtigung der weiteren Kosten absehen.
Somit kann der von der U23 des VfL Wolfsburg gekommene Mittelfeldakteur erst zum Heimspiel am 07. November 2021 gegen den 1. FC Heidenheim wieder offiziell an den Ball treten. Und alles nur, weil Soufiane Messeguem am 01. Oktober 2021 von Schiedsrichter Lasse Koslowski (Berlin) in der 69. Minute des Zweitligaspiels gegen den Hamburger SV mit fragwürdigen Begleiterscheinungen des Feldes verwiesen worden ist. Brisant dabei, das Fachmagazin Kicker hat das Auftreten des Referees selbst mit Note 5 bewertet. Wörtlich heißt es: "War dem kniffligen Spiel nicht immer gewachsen und benachteiligte Aue mit der zu harten Roten Karte gegen Messeguem gravierend". Demnach war auch für Außenstehende dies nicht als Tätlichkeit anzusehen. Allerdings war das Foul direkt vor der Hamburger Bank geschehen, wo HSV-Coach Tim Walter vehement einen Platzverweis forderte. Der Rest ist bekannt und nach den Worten von Sören Gonther "höchst respektlos".

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.