noscript-img
VeilchenPower.de

FC Erzgebirge Aue - SpVgg Greuther Fürth 'Vorschau'

Spieldaten von bundesliga.de
  • Auf zum grünen Flutlicht-Duell. Am Freitag empfangen die Veilchen mit der Unterstützung von 999 Fans die Kleeblätter aus Fürth. Dabei hat der erste Tabellenführer der neuen Spielzeit einen historischen Angstgegner vor der Brust.
  • Aue kassierte in der 2. Bundesliga gegen kein Team mehr Niederlagen (11) und Gegentore (40) als gegen Fürth. Allerdings holte der FCE in den letzten fünf Duellen gegen Fürth 13 Punkte (4S-1U-0N) bei 13:3 Toren.
  • Letzte Saison gewann die Mannschaft von Dirk Schuster erstmals beide Saisonspiele gegen Fürth (2:0 im Frankenland, 3:1 daheim). Dieselbe optimale Ausbeute gelang Aue im gleichen Zeitraum nur noch gegen Regensburg (1:0 daheim, 2:1 beim Jahn).
  • Acht der 13 Heimspiele gegen Fürth endeten mit einer Punkteteilung (zudem drei Erfolge von Aue und zwei der SpVgg) - gegen die Franken spielte Aue zu Hause doppelt so oft zu null wie gegen jede andere Mannschaft.
  • Vor eigenem Publikum hat der FCE seit dem 2. November 2013 nicht mehr gegen Fürth verloren. Diese Niederlage vor sieben Jahren war mit 2:6 aber gleich deutlich. Es war für die Kleeblätter die einzige Begegnung in den letzten zehn Auswärtspartien im Erzgebirge, die sie für sich entscheiden konnten (1S-3U-6N).
  • Jan Hochscheidt erzielte in den letzten vier Spielen gegen Fürth jeweils ein Tor und bereitete in diesen 360 Minuten zudem auch noch drei Treffer vor.
  • Florian Krüger erzielte sein erstes Zweitligator gegen Fürth (8. Dezember 2018) und steht nun vor seinem 50. Zweitligaeinsatz im Trikot der Veilchen.
  • Aue-Verteidiger Malcolm Cacutalua bestritt 2014/15 ein DFB-Pokalspiel für Fürth, ehe er die Franken nach nicht einmal zwei Monaten schon wieder verließ.
  • Fürth hat in diesem Kalenderjahr keines seiner acht Pflichtspiele auf des Gegners Platz verloren. Die letzte Auswärtspleite datiert vom 21. Dezember letzten Jahres und war - wie sollte es anders sein - in Aue.
  • Mit dem 3:0-Erfolg in Würzburg war es für das Team von Trainer Dirk Schuster saisonübergreifend der dritte Ligasieg in Folge.
  • Ewige Zweitligatabelle: für Aue ist es die 15. Saison (158S-124U-195N = 598 Punkte / Platz 32) und für Fürth die 32. Saison (435S-299U-359N = 1.604 Punkte / Platz 01).
Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)
Assistenten: Jan Neitzel-Petersen (Hamburg), Lars Erbst (Gerlingen)
Vierter Offizieller: Tim Skorczyk (Salzgitter)
Video-Assistent: Tobias Welz (Wiesbaden)
Video-Assistent-Assistent: Felix-Benjamin Schwermer (Magdeburg)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.