noscript-img Freundschaftsspiel FC Erzgebirge Aue - Hallescher FC 6:0 | VeilchenPower.de - Startseite
VeilchenPower.de

Freundschaftsspiel FC Erzgebirge Aue - Hallescher FC 6:0

Klare Angelegenheit - mit 6:0 gewannen die Veilchen gegen den Halleschen FC. Allerdings musste Ognjen Gnjatic bereits nach 15 Minuten verletzt vom Platz. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Klare Angelegenheit - mit 6:0 gewannen die Veilchen gegen den Halleschen FC. Allerdings musste Ognjen Gnjatic bereits nach 15 Minuten verletzt vom Platz. (Quelle: FC Erzgebirge Aue)
Das erste von zwei Testspielen in der Länderspielpause gewannen die Veilchen gestern Nachmittag klar mit 6:0 und schossen sich ein wenig den Frust von der Seele. Gegen den Drittligisten Hallescher FC brauchte es aber ein Stück, bis es auch auf dem Rasen, so deutlich wie auch das Ergebnis war, zuging. Der HFC versteckte sich nicht, bot auch nach der frühen Führung der Veilchen durch Babacar Gueye (6.) genügend Paroli, um die Auer Abwehr in Bedrängnis zu bringen. Allerdings fehlt die auch beim FCE vielfach diskutierte Abschlussschwäche bzw. die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Gerade dieses Manko schien bei den Lila-Weißen wie weggeblasen. Neuzugang Antonio Mance jagte das Leder nach feinem Strauß-Zuspiel zwar noch an den Pfosten, den Abpraller versenkte er aber zum 2:0 in die Maschen (37.). Effektiver konnte man das hier nicht betreiben. Denn die eigentlich besseren Chancen hatte der HFC. Vor allem wenn die Rot-Weißen die Pressinglinie der Auer überspielten, kamen sie zu guten Torgelegenheiten. Doch weder Eberwein (8./22.) noch Boyd (29./41), Herzog (36.) und Derstroff (42.) konnten Kapital daraus schlagen.
So übergab Keeper Martin Männel seinen Kasten sauber an Philipp Klewin, der die zweiten 45 Minuten ran durfte. Mit ihm kam auch Probespieler Nikola Trujic aufs Feld. Der serbischer Fußballprofi zeigte sofort Vollstreckerqualitäten und nutzte seine Möglichkeiten bei einem Doppelpack innerhalb von vier Minuten (52./56) zu 100 Prozent. Erst nahm er einen weiten Diagonal-Ball mit der Brust an und schob flach mit links zum 3:0 ein, ehe er kurz darauf von Dimitrij Nazarov geschickt wurde und mit rechts eiskalt verwandelte. Der mit vielen Youngsters bespickte Hallesche FC zahlte nun viel Lehrgeld und ergab sich seinem Schicksal. Sam Schreck (62.) sorgte für den fünften Treffer. Den Schlusspunkt setzte dann Dimitrij Nazarov per verwandelten Foulelfmeter (76.).
Nach sechs sieglosen Partien im Spielbetrieb zumindest etwas positives für das Team um Aleksey Shpilevski, der bei diesem Ergebnis sicherlich auch mit den Fans hätte feiern wollen. Doch die Ränge im Erzgebirgsstadion blieben leer. Aufgrund behördlicher Anordnung kam es zum Zuschauerausschluss, da zur Absicherung des Spiels nicht genügend Polizeikräfte zur Verfügung standen. Übrigens der gleiche Grund, weshalb das Drittligaspiel des HFC gegen Zwickau abgesagt wurde.

FCE-Aufstellung: Männel (46. Klewin) - Majetschak, Ferjani, Barylla - Strauß (46. Bussmann), Gnjatic (18. Riese), Fandrich (46. Schreck), Baumgart (46. Jonjic), Härtel (76. Cazimir Buturuga (U19)) - Gueye (46. Nikola Trujic (Probespieler)), Mance (46. Nazarov)

HFC-Aufstellung: Müller (46. Bendel) - Kreuzer (46. Kastenhofer), Nietfeld (46. Griebsch), Otto, Landgraf - Shcherbakovski (61. Guttau), Titsch Rivero, Herzog (46. Löder), Derstroff (61. Halangk) - Eberwein (46. Bierschenk), Boyd (Badjie)

Tore: 1:0 Gueye (6.), 2:0 Mance (37.), 3:0 Nikola Trujic (Probespieler, 52.), 4:0 Nikola Trujic (Probespieler, 56.), 5:0 Schreck (62.), 6:0 Nazarov (76. Foulelfmeter)

Zuschauer: 0 (im Erzgebirgsstadion)

Schiedsrichter: Matthias Lämmchen (Meuselwitz)
Assistenten: Johannes Schipke, Johnny Schiefer

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.