VeilchenPower.de

Freundschaftsspiel BC Erlbach - FC Erzgebirge Aue 1:10

Beim langersehnten Benefizspiel gegen den Vogtlandligisten BC Erlbach 1919 standen weder das Ergebnis, noch die Auer Neuzugänge oder das brandaktuelle Trikot der Veilchen und der BCE im Vordergrund. Vielmehr ging es um die finanzielle Hilfe für den AV Germania Markneukirchen, dessen Wettkampf- und Trainingsstätte vor zwei Jahren bis auf die Grundmauern abbrannte. Für die Markneukirchner Bundesliga-Ringer gab es einen symbolischen Scheck über 10.000 Euro gleich nach dem Schlusspfiff, quasi als Anzahlung. Denn neben den Zuschauereinnahmen - 1.760 zahlende Unterstützer machten sich auf den Weg zum Fußballplatz in Eubabrun - und 800 Euro aus einer Versteigerung, wurden obendrein von 22 Sponsoren für jedes Tor 50 Euro gespendet. Am Ende waren es elf Treffer, die noch einmal 1.100 Euro in die Spendenkasse spülten.

Mit 10:1-gewann der FCE schlussendlich das Freundschaftsspiel. “Wir waren in erster Linie wegen dem guten Zweck hier. Das Ergebnis ist zweitrangig”, hatte auch Aues Chefcoach Pavel Dotchev mehrfach nach dem ersten Vorbereitungsspiel für die kommende Drittliga-Saison hingewiesen. Dennoch sah er auch seine Neuzugänge unter Wettkampfbedingungen, selbst wenn es gegen einen fünf Klassen tiefer spielenden Verein ist. “Für den Anfang sind solche kleineren Gegner genau richtig. Wichtig ist nur, dass sich dabei keiner verletzt!” Auf Seiten der Veilchen ist zum Glück alles gut gegangen. Anders sah es beim BCE aus, wo Leistungsträger Moritz Lehnard bereits nach zehn Minuten den Platz nach einer Knieverletzung ohne Fremdeinwirkung verlassen musste.

Gespielt und getroffen wurde auch. Beim FCE trugen sich Sean Seitz (2 Tore), Korbinian Burger, Marvin Stefaniak, Marcel Bär vor sowie Erik Majetschak, Omar Sijaric, Luc Elsner und Tim Danhof (2) nach der Pause in die Torschützenliste ein. Der Höhepunkt des Spiels war freilich der Ehrentreffer von Erlbachs Kapitän und Spielertrainer Thomas Grehl kurz vor dem Seitenwechsel, als der 42-Jährige! eine punktgenaue Flanke von Danis über den Scheitel gleiten ließ und somit das Leder platziert im Tor zum 1:5-Halbzeitstand versenkte. Alles wie gemalt und perfekt für solch einen Tag, der nach Angaben der Organistoren nicht hätte besser laufen können.

BCE-Aufstellung: Teschauer (46. Seidler) - Stark, Müller (52. Hildebrand), Danis (46. Haller), Grehl, Lehnard (10. Pilz, 58. Ludwig), Scharschmidt (52. Opel), Konschak, Hager (46. Todt), Oehm (58. Dasinger), Wild (58. Rill)

FCE-Aufstellung 1. Hz: Kips - Barylla, Burger, Nkansah, Jakob - Seitz, Schikora, Pepic, Stefaniak - Tashchy, Bär
FCE-Aufstellung 2. Hz: Lord - Danhof, Majetschak, Sorge, Vukancic - Thiel, Schädlich, Schwirten, Sirajic - Meuer, Seitz (65. Elsner)

Zuschauer: 1.760 (Fußballplatz in Eubabrun)

Tore: 0:1 Seitz (15.), 0:2 Burger (20.), 0:3 Stefaniak (23.), 0:4 Bär (24.), 0:5 Seitz (44. ), 1:5 Grehl (45.), 1:6 Majetschak (48.), 1:7 Danhof (60.), 1:8 Sijaric (64.), 1:9 Danhof (87. ), 1:10 Elsner (87.)

Schiedsrichter: Paul Werrmann (Plauen)
Assistenten: Marcus Vogt, Finn-Reiner Fetzer

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA