noscript-img
VeilchenPower.de

FC Erzgebirge Aue - SV Darmstadt 98 'Vorschau'

Spieldaten von bundesliga.de
  • Während die Veilchen am vergangenen Freitag gegen die Kleeblätter bei einem Testspiel mit 1:3 klar den Kürzeren ziehen mussten, steht nun am 8. Spieltag gegen die Lilien das nächste Blumenduell an.
  • Das Team von Dirk Schuster hofft dabei nach vier sieglosen Partien auf einen Dreier. Doch auch Darmstadt muss sich nach der 0:4-Klatsche gegen Paderborn rehabilitieren.
  • Die bisherige Bilanz löst aus Auer Sicht aber nicht gerade Freudejubel aus. Darmstadt gewann 75 % aller Spiele gegen den FC Erzgebirge (sechs von acht), darunter die letzten drei Partien.
  • Gegen keinen anderen aktuellen Zweitligisten hat Erzgebirge Aue eine so hohe Niederlagenquote wie gegen Darmstadt. Aus den letzten fünf Partien gegen Darmstadt holte Aue nur einen Punkt.
  • Der einzige Sieg gegen die Lilien gelang im Dezember zu Hause durch ein Tor von Cebio Soukou (1:0). Serdar Dursun schoss im August 2016 sein erstes Zweitligator gegen Aue (beim 3:2-Erfolg mit Fürth).
  • Aktuell hat Darmstadts Stürmer viermal getroffen, genausooft netzten Florian Krüger und Pascal Testroet zusammen ein (jeweils zweimal).
  • Letztgenannter steht nun vor seinem 100. Zweitligaeinsatz. Zu den bisherigen 27 Buden und 15 Vorlagen, darunter 24 Tore und zehn Assists im Trikot der Veilchen (69 Spiele), dürfen am Sonntag ruhig welche dazu kommen.
  • Denn mit insgesamt nur sieben Treffern hat die Offensive des FCE derzeit etwas Ladehemmung und damit die zweitwenigsten Einschläge vorzuweisen. Trafen die Veilchen in den ersten drei Begegnungen sechs Mal ins gegnerische Tor, so wurde in den vergangenen vier Spielen nur ein Treffer markiert.
  • Mit 69 Torschüssen gaben die Veilchen zudem die Viertwenigsten ab. Nur Düsseldorf (66), Kiel (66) und Sandhausen (64) blieben offensiv noch harmloser.
  • Gänzlich am Tabellenende findet sich Aue bei den Eckbällen wieder. Nur 23 Standards aus dem Viertelkreis konnten die Lila-Weißen für sich beanspruchen. Der kommende Gast aus Darmstadt hat auf Rang drei dieser Statistik mit 43 fast das doppelte auf dem Konto.
  • Auch bei den zugesprochenen Freistößen hat der SV98 ligaweit die Nase vorn. 135-mal wurde das Darmstädter Spiel nach einem ruhenden Ball auf dem Grün fortgesetzt, Aue liegt auch hier mit nur 67 auf den letzten Platz, wie auch bei Flanken (53) und Ballbesitz (43 Prozent).
  • Zu Hause sind die Veilchen mit einem Sieg und zwei Remis noch ungeschlagen. Das reicht aber nur für Platz 11 im Heimranking.
  • Darmstadts Ausbeute auf fremden Plätzen ist mit zwei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage gleichbedeutend mit Rang drei im Auswärtstableau.
  • Die Elf von Markus Anfang kassierte in sieben Ligaspielen schon 15 Gegentore. Hier hat nur das Schlusslicht Würzburg (18) noch mehr Gegentreffer hinnehmen müssen.
  • Sperren drohen (bisher 4 Gelbe Karten) bei Aue: - und bei Darmstadt: Mehlem
  • Ewige Zweitligatabelle: für Aue ist es die 15. Saison (159S-127U-197N = 604 Punkte / Platz 32) und für Darmstadt die 22. Saison (325S-208U-260N = 1.183 Punkte / Platz 09).
Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen (Kleve)
Assistenten: Robin Braun (Wuppertal), Dominik Jolk (Köln)
Vierter Offizieller: Lothar Ostheimer (Beratzhausen)
Video-Assistent: Robert Hartmann (Wangen)
Video-Assistent-Assistent: Guido Kleve (Nordhorn)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.