noscript-img Photovoltaik auf dem Dach des Erzgebirgsstadions | VeilchenPower.de - Startseite
VeilchenPower.de

Photovoltaik auf dem Dach des Erzgebirgsstadions

Der ortsansässige Installationsservice Clen Solar GmbH & Co. KG bietet bundesweit schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen an. Erzgebirge Aue profitiert nun ebenfalls davon.
Der ortsansässige Installationsservice Clen Solar GmbH & Co. KG bietet bundesweit schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen an. Erzgebirge Aue profitiert nun ebenfalls davon.
Gemeinsam mit dem FC Erzgebirge Aue und dem Erzgebirgskreis als Stadioneigentümer planten die Stadtwerke Aue - Bad Schlema GmbH mit ihrem Kooperationspartner Clen Solar GmbH & Co. KG fast ein Jahr lang das Photovoltaik-Projekt als ersten Grundstein für eine gemeinsame und verantwortungsvolle regionale Energiewende im Erzgebirge. Dabei wurden neben wirtschaftlichen Betrachtungen auch verschiedene Anlagenkonstellationen für das Erzgebirgsstadion geprüft. Herausgekommen ist eine 3.856m² große Photovoltaikanlage mit 2.238 Modulen, die künftig 700.000 kWh vor Ort erzeugten, umweltfreundlichen Solarstrom produzieren wird.
Die mittlerweile abgeschlossene Installation der Module für die PV-Anlage mit einer Spitzenleistung von 749,7 kWp auf dem Dach des Erzgebirgsstadion wurde gestern Abend fertiggestellt. Beginnend vom 23. März 2021 war nach dem Montieren des Flachdach-Schutzgeländers als Absturzsicherung von der Firma Gerüstbau Rosoll GmbH aus Zwickau der 1. Bauabschnitt auf der Süd- bzw. halben Westtribüne innerhalb von fünf Tagen erledigt. 1.200 Q CELLS Solarmodule wurden nach und nach per Hand verlegt. Im Anschluss daran gingen die Montagearbeiten direkt auf dem Dach der Haupttribüne weiter. Hierbei haben sich die Protagonisten etwas einfallen lassen und freie Stellen für den Schriftzug 'Kumpelverein' vorgesehen. Über die schnelle Umsetzung des Projekts freuten sich auch Bauleiter Alexander Fuchs und Projektmanager Michael Rosmej: "Die Vier Montagetrupps haben in nur acht Tagen Großes geleistet." Seit heute erfolgen noch Restarbeiten auf dem Dach sowie das Entrüsten der Absturzsicherung. Gleichzeitig hat die Installation auf Elektroseite begonnen.
Betreiber dieser Anlage sind die Clen Solar GmbH & Co. KG aus Aue gemeinsam mit dem FC Erzgebirge Aue, wobei die Stadtwerke Aue - Bad Schlema GmbH als Direktvermarkter fungieren und zusätzlich den überschüssigen Strom, welchen die Anlage produziert in das öffentliche Stromnetz einspeisen können. Jährlich werden daher 330.479 kg CO2- Emissionen eingespart. Der Verein ist damit Vorreiter im Osten und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Ein erster wichtiger Schritt für eine sichere und saubere Zukunft in unserem Erzgebirge. "Der FC Erzgebirge Aue ist froh und stolz, gemeinsam mit den Partnern so ein Vorzeigeprojekt umsetzen zu können. Mit Hilfe der Photovoltaikanlage gestaltet sich die Ökobilanz des Clubs äußerst positiv", so der FCE- Geschäftsführer Michael Voigt.

Fotos von den Montagearbeiten

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.