noscript-img Holstein Kiel - FC Erzgebirge Aue 'Vorschau' | VeilchenPower.de - Startseite
VeilchenPower.de

Holstein Kiel - FC Erzgebirge Aue 'Vorschau'

Immer (k)eine Reise wert. Auch damals standen die Veilchen vor einer Länderspielpause, kassierten am 15. März 2019 in Kiel mit einem 1:5 dann ihre höchste Saisonniederlage.
Immer (k)eine Reise wert. Auch damals standen die Veilchen vor einer Länderspielpause, kassierten am 15. März 2019 in Kiel mit einem 1:5 dann ihre höchste Saisonniederlage.
Spieldaten von bundesliga.de
  • Am fünften Spieltag der 2. Bundesliga 2021/22 reisen die Veilchen zu den Störchen in den Norden. Anstoß der Partie mit den beiden Saisonfehlstartern im Holstein-Stadion ist um 13:30 Uhr.
  • Mit elf Toren fing sich der Gastgeber, der vor rund drei Monaten in den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Bundesliga am 1. FC Köln gescheitert war, bisher die meisten Gegentore der 2. Bundesliga ein. Drei Mal 0:3 (Pauli, Schalke, Regensburg) und zuletzt ein 2:2-Unentschieden sind zum Auftakt schon eine Hausnummer.
  • Eine Blamage im DFB-Pokal in Flensburg verhinderten die Störche dazu mit einem 4:2-Sieg in der Verlängerung.
  • Trotz zwei Zähler mehr auf dem Konto steht Aue zwar etwas besser da, hat aber auch noch keine Partie gewinnen können. Neben drei Unentschieden (Nürnberg, Pauli, Schalke) setzte es in Ingolstadt in der ersten Pokalrunde (1:2) sowie zuletzt in der zweiten Liga gegen Sandhausen (1:3) Niederlagen.
  • Und so wie die Kieler hat auch Lila-Weiß erst zwei Tore in der laufenden Zweitligasaison erzielt - gravierender Unterschied: die KSV hat aktuell eine Tordifferenz von -9.
  • Aue ist seit fünf Spielen sieglos gegen Kiel (0S-2U-3N) und hat nur eins der acht Zweitliga-Duelle gegen die Störche gewonnen (2:1-Heimsieg im Oktober 2018, Dimitrij Nazarov traf in der Nachspielzeit zum Sieg).
  • Kiel blieb in keinem der acht Zweitliga-Spiele gegen Aue torlos und erzielte in diesen acht Partien 16 Tore.
  • Insgesamt gab es in 16 Pflichtspielduellen nur vier Auer Siege, die gelangen alle zu Hause - an der Förde haben die Veilchen noch nie gewonnen. Nicht in der 2. Bundesliga (zwei Remis, zwei Niederlagen), aber auch nicht in Liga drei (zwei Niederlagen) und ebenso nicht Anfang der 2000er Jahre in der Regionalliga Nord (ein Remis, eine Niederlagen).
  • Zudem kämpft der FCE nicht nur bei den Störchen mit dem Auswärtsfluch. So konnten die Veilchen saison- und wettbewerbssübergreifend nur eines ihrer letzten elf Auswärtsspiele gewinnen (1S-4U-6N). Und zwar am 23. April 2021 bei den mittlerweile abgestiegenen Braunschweigern.
  • Bei der letzten Begegnung Ende Februar reichte den Störchen ein verwandelter Strafstoß von Alexander Mühling zum 1:0-Heimsieg. Für Mühling war es das 4. Zweitliga-Tor gegen Aue (in 10 Spielen), gegen keinen anderen Verein traf er in der 2. Bundesliga so oft.
  • Ewige Zweitligatabelle: für Aue ist es die 16. Saison (169S-135U-210N = 642 Punkte / Platz 29) und für Kiel die 8. Saison (94S-66U-98N = 348 Punkte / Platz 50).
Schiedsrichter: Nicolas Winter (Freckenfeld)
Assistenten: Eric Müller (Bremen), Roman Potemkin (Friesen)
Vierter Offizieller: Jochen Gschwendtner (Eggenfelden)
Video-Assistent: Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)
Video-Assistent-Assistent: Thorsten Schiffner (Konstanz)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.